Generalversammlung vom 18.11.2013

Die Obst- und Gemüsezentrale Rhein-Main eG (OGZ) aus Griesheim hat zu ihrer jährlichen Generalversammlung am 18.11.2013 ins Haus Monika nach Büttelborn eingeladen. Nachdem der Aufsichtsratsvorsitzende Günther Senßfelder die anwesenden Mitglieder und Gäste begrüßt hat, präsentiert der Vorstand seinen aktuellen Bericht.
Sebastian Herbel (Vorstand Verwaltung) beginnt den Bericht des Vorstandes mit den aktuellen Strukturdaten der OGZ. Anschließend informiert er ausführlich über im vergangenen Jahr geleisteten, sowie zukünftig geplanten Investitionen.
So soll in 2014 in Modernisierungen am Standort Griesheim investiert werden. Neben baulichen Veränderungen zur Verbesserung des Warenumschlags stehen energieeffiziente Kühltechnik und Optimierung der Verarbeitungstechnik für Spargel und Speisezwiebeln im Fokus.
Das Geschäftsjahr 2012 konnte erneut mit einem respektablen Ergebnis abgeschlossen werden. Zum Quartalsabschluss September ist der Ausblick auf das noch laufende Geschäftsjahr 2013 ebenfalls positiv.

Eduard Schendel (Vorstand Vertrieb) präsentiert die konsolidierte Umsatzentwicklung der OGZ unter Einschluss der Tochtergesellschaft Agrarprodukte Hartmann GmbH & Co. KG in den einzelnen Produktgruppen. So konnten mit einem Mehrabsatz von Erdbeeren und festeren Preisen bei Zwiebeln und Speisekürbissen die diesjährigen Umsatzeinbußen bei Buschbohnen und Zuckermais ausgeglichen werden. Der Gesamtumsatz des Vorjahres ist bereits überschritten.

Manfred Pipper, Vorstandsmitglied des Verbandes ländlicher und gewerblicher Genossenschaften e.V., berichtet über die gesetzliche Prüfung für das Jahr 2012 und trägt im Anschluss das zusammengefasste Prüfungsergebnis vor. Er hebt im Besonderen die stabile wirtschaftliche Lage und Eigenkapitalentwicklung hervor.
Aufgrund der Fortführung des positiven Trends der vergangenen Jahre schlägt der Vorstand der Generalversammlung vor, wie im Vorjahr eine Dividende in Höhe von 3,5% auf die Geschäftsguthaben auszuschütten, der einstimmig zugestimmt wurde.
Ebenso ergingen die Beschlussfassungen über die Feststellung des Jahresabschluss für das Geschäftsjahr 2012, die Verwendung des Jahresüberschusses, sowie Entlastungen von Vorstand und Aufsichtsrat und Wiederwahl der turnusmäßig ausscheidenden Aufsichtsräte einstimmig.

Kommentare sind geschlossen.